Hundertjähriger Putsch im Königs- und Kaiserhaus

Es liegt offenbar ein längerer, womöglich über 100 jähriger Putsch im preußischen Königs- und Kaiserhaus vor.

Auch dies scheint auf die weltweiten Bankster und deren alles korrumpierendes Verhalten und Vorgehen zurückzugehen. Diese haben offenbar bereits (Fürst) Otto von Bismarck bestochen und ihn zu kriminellem, mitverschwörendem Verhalten gebracht.

Stefan von Ratzeburg, in Theorie womöglich der wahre legitime preußische Thronfolger, erklärt dies sehr anschaulich in seinen Videos auf Youtube.

Aber es wird noch interessanter und unglaublicher:

In der kaiserlichen Familie von Hohenzollern und von Preußen wurde der Sigmaringer Alleinerbe und gleichzeitig männliche Hausälteste (!) des Hauses von Hohenzollern, S.E. Fürst und Kardinal Prof. Dr. Andreas v. Hohenzollern in höchst hinterhältiger und krimineller Art und Weise von seinen gesamten Familienmitgliedern in Kollaboration mit dem höchst kriminellen, mitverschwörenden Vatikan unter Leitung der kriminellen, machtsüchtigen Päpste Benedikt XVI (Ratzinger, Josef) und Franziskus (Bergoglio SJ, Jorge Mario) sowie der BRD-EU-Land Baden-Württemberg-Politik- und Justiz-Mafia während dessen dienstlichen Aufenthalts in der brasilianischen Diözese Sao Paulo ab 2008 in Deutschland für tot erklärt und darauf aufbauend sein Erbe und Eigentum in Deutschland rechtswidrigerweise gestohlen und u.a. in die Hohenzollern-Gruppe überführt.

Fürst Karl Friedrich von Hohenzollern aus Sigmaringen hätte hier aufstehen und den ganzen Vorfall bzgl. der rechtswidrigen Übergehung und für Tot-Erklärung seines nahen Verwandten öffentlichkeitswirksam klären müssen anstatt auch noch weiterhin in den Schlössern von Fürst und Kardinal Andreas v. Hohenzollern (Schlösser Sigmaringen, Krauchenwies, usw.) zu wohnen und den ganzen Vorfall mit zu vertuschen.

Aber was man nicht alles des Geldes, Vorteils und eigenen Ansehens wegen tut..

Der ganze Coup-d’Etat wird weiterhin fortgeführt und weltweit unterdrückt. Nur wenige durchschauen das ganze kopfschüttelnd und können aber auch nicht viel daran ändern.

Der nun seit einigen Jahren beide Häuser anführende und gewissermaßen selbsternannte, vorsätzlich uns ebenfalls alle täuschende und in die Irre führende Prinz Georg Friedrich von Preußen ist an dieser Für-Tot-Erklärung, dem internen Putsch und Diebstahl mitverantwortlich, wenn -womöglich – nicht hauptverantwortlich. Prinz Georg Friedrich von Preußen deckt das ganze jedenfalls wohlwissen und vorsätzlich zusammen mit seinem Sigmaringer Verwandten Fürst Karl Friedrich von Hohenzollern.

Ganz gleich welche Ambitionen Prinz Georg Friedrich von Preußen und Fürst Karl Friedrich von Hohenzollern und deren gesamte Familie zukünftig haben sollten, beide haben sich ab 2008 mit der oben beschriebenen massiven Betrugsaktion höchst strafbar gemacht. Mindestens beide werden die gerechte Strafe und das Karma abbekommen, das sie sich selbst durch ihren Betrug und die Gier nach fremdem Eigentum, Macht und Ansehen auferlegt haben.

Diese sowie alle anderen Familienmitglieder in den Häusern von Hohenzollern und Preußen mögen die wertvolle Zeit nutzen, über Ihr strafbares Handeln intensiv nachzudenken und um Reue und Wiedergutmachung suchen. S.E. Fürst und Kardinal Prof. Dr. Andreas v. Hohenzollern kann über die Betreiber der Website kontaktiert werden. Die eigenen Verwandten wissen mit Sicherheit am besten, wie sie ihr altersschwaches Familienmitglied Fürst und Kardinal Prof. Dr. Andreas von Hohenzollern hier bei mir kontaktieren wollen und können.

Das ganze jedenfalls hat für alle Involvierten bereits ernsthafte Folgen !

S.E. Fürst und Kardinal Prof. Dr. Andreas v. Hohenzollern hat sich aktuell auch ein wenig zur Corona-Krise mit eingeschaltet und kann u.a. in mehreren Videos gesehen werden. Siehe hierzu Corona-Inszenierung: /http://deutscher-reichsanzeiger.info/corona-inszenierung/